Kontakt | Facebook | Impressum |Datenschutz | FAQ | Sitemap | Home
Bild Kurklinik Miramar

"Aktiv in Form" für Übergewichtige

Sie möchte abnehmen? Oder Sie müssen aus gesundheitlichen Gründen Ihr Gewicht reduzieren?

Wir empfehlen Ihnen unser "Aktiv in Form"-Programm, ein verhaltenstherapeutisches Programm zur Gewichtsreduktion.

 

Ursache

Übergewicht hat verschiedene Ursachen. Neben genetischen Einflüssen, Stoffwechselproblemen ist häufig das Essverhalten gestört. Übergewichtige legen sich phasenweise selbst Essverbote auf und beschäftigen sich so ständig mit dem Thema Essen. Das führt letztendlich zum Übertreten eigener Verbote und schlechtem Gewissen wie: „Jetzt habe ich es doch nicht geschafft auf Schokolade zu verzichten, dann kann ich ja gleich die ganze Tafel essen.“ Entweder ich esse gar nicht oder ganz viel. Andere wiederum essen aus Gewohnheit und um eine „innere Leere“ auszufüllen, um Frust zu bekämpfen oder um Langeweile zu ersticken. Oder sie essen, weil es Spaß macht und an besondere, liebgewonnene Rituale gebunden ist, z.B. Essen in Gesellschaft oder die Tüte Kartoffelchips vor dem Fernseher. Fast alle Übergewichtigen haben aus diesen oder anderen Gründen ungesunde Ernährungsgewohnheiten entwickelt, die durchaus Suchtcharakter haben können. Das Essen bekommt eine Funktion, die über die rein physiologische Sättigung hinausgeht und eher psychische Bedürfnisse befriedigt. Die normale Appetenz- und Sättigungswahrnehmung ist gestört. Meist werden diese Gewohnheiten im frühen Kindesalter durch familiäre Regeln übernommen.

 

Ziel

Ungesunde Ernährungsgewohnheiten und psychische Ursachen werden analysiert. Mit Ernährungsberatung und Bewegungsprogrammen wird eine dauerhafte und langfristige Veränderung angestrebt. Die Teilnehmerinnen lernen mit hochkalorischen Lebensmitteln umzugehen und ihr Essverhalten fl exibel zu kontrollieren. Wichtig sind der Erhalt der Lebensqualität und der Autonomie der Teilnehmerinnen. Ihre Ziele legen Sie selbst fest, um selbst aktiv zu sein. Sie werden unterstützt Ihren persönlichen, für Sie richtigen Weg zu finden.

 

Methode

1. Die Diagnose

In Ihrer persönlichen Aufnahmeuntersuchung durch unsere Ärztin, werden bei Indikation der „Body-Mass-Index“ (BMI) errechnet und bisherige Versuche zur Gewichtsreduzierung betrachtet.

BMI = Körpergewicht in kg / Größe in m2
Anhand von Intervallen werden folgende Klassen bzw. Grade der Adipositas unterschieden:

Untergewicht
Normalgewicht
Übergewicht
Adipositas Grad I
Grad II
extreme Adipositas Grad III
unter 18,5
18,5 - 24,9
25 - 29,9
30 - 35,9
35 - 39,9
über 40
Link zu BMI-Rechner

 

 

2. Das eigene Verhalten beobachten

Nur wer sein Verhalten kennt, ist in der Lage es zu verändern. Sie beobachten sich selbst über einen Zeitraum von ca. 4-6 Wochen und beantworten täglich zwölf Fragen in einem Selbstbeobachtungsbogen. Diese Verhaltensbeobachtung dient der Erfolgskontrolle des Programms und ist über die Dauer des Kuraufenthaltes hinaus zu führen. Erfolgskriterium ist dabei nicht in erster Linie der Gewichtsverlust. Ziel ist es Verhaltensweisen zu erkennen, die für das Übergewicht verantwortlich sind. Die protokollierte Selbstbeobachtung ermöglicht, Ihr Verhalten bewusst zu erkennen und Veränderungen zu verfolgen. Dies steigert die Durchhaltemotivation und verhindert eventuelle Frustrationen durch völlig normale Gewichtsschwankungen im Laufe des Abnahmeprozesses.

3. Persönliche Ziele definieren

Die Teilnehmerinnen bestimmen ihre persönlichen, realistischen Ziele: ein kurzfristiges Ziel während der Kur, und ein langfristiges Ziel nach der Kur. Es gilt das „Prinzip der kleinen Schritte“. Viele Teilnehmerinnen verfolgen eher ein „Alles-oder-Nichts-Prinzip“, das Enttäuschungen geradezu vorprogrammiert. Dieses Verhalten verursacht den Abbruch vieler Diäten („Dammbruch-Theorie“). Die Teilnehmerinnen vergleichen Gründe, die bisher für bzw. gegen eine Veränderung des bisherigen Ernährungsverhaltens sprechen. Damit wird der Stand, der sich schrittweise verändernden Motivation erfasst.

4. Sich selbst stärken

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken. Seien Sie stolz auf sich und lernen Sie, sich selbst zu loben. Sie erarbeiten sich alternativ eine neue, persönliche Belohnungsformel, die nicht mit dem Thema Essen zusammenhängt. Selbstbewusst den eigenen Körper zu akzeptieren, ist für die Gewichtsabnahme und das Halten des Gewichtes entscheidend. Denn Selbstablehnung führt zu Frust und damit zum Essen.

5. Situation und Verhalten kontrollieren

Persönliche Reize, die zum ungesunden Essen verleiten, werden gemeinsam mit Ihnen in Ihren Lebensbereichen (Zuhause, Beruf) beobachtet. Beispielsweise wäre dies der Reiz, den „naschende“ Familienmitglieder oder ein mit Süßigkeiten gefüllter Schrank ausüben. Oder der Zwang, einen überhäuften Teller zu Mahlzeiten aufessen zu müssen, neben dem Essen fern zu sehen oder zu lesen. Ebenso sind zu schnelles Essen, fehlende Problembewältigungsstrategien und mangelnde soziale Kompetenzen, wie z.B. nicht „Nein“ sagen können, ungesund. Nachdem Ihnen die reizauslösende Situation bewusst ist, werden alternative Verhaltensweisen mit Ihnen entwickelt. Sie entwerfen mit unserer Hilfe einen neuen Plan, wie Sie anders mit der reizauslösende Situation umgehen können. Wir unterstützen Sie beim Einüben Ihres neuen Planes zum „bewussteren“ Essen. Um die reizauslösende Situation besser kontrollieren zu können, lernen Sie z.B. ein Entspannungsverfahren oder die Technik des „Gedankenstopps“. Zudem können Sie in Einzelgesprächen auf spezifische Probleme eingehen und sprechen bisher „herunter geschluckte“ Gefühle und Bedürfnisse aus. Rückfälle in das alte erlernte Essverhalten sind keine Misserfolge, sie bieten wertvolle Hinweise auf die dahinter liegenden Probleme. Hier sollte nicht aufgegeben, sondern der neue Plan optimiert werden, um das eigene Verhalten aktiv steuern zu können.

6. Gesund “essen” lernen

Gesundheit ist unser höchstes Gut und wirkt sich massiv auf unser Lebensgefühl aus. Adipositas verursacht Diabetes mellitus und Herz-Kreislauferkrankungen und ist eines der größten Gesundheitsprobleme der Zukunft in Deutschland.

 

Bitte denken Sie an Ihre gesundheitliche Zukunft!

Unser verhaltenstherapeutisches Programm soll Ihnen helfen, sich fit und gesund zu fühlen. Ein verändertes Umgehen mit Problemen und mit neu erlerntem Essverhalten heben Sie Ihre Lebensqualität langfristig und erfolgreich.

 

Zum Seitenanfang | Weitere Leistungen auswählen | Zu Diäten und Sonderkostformen

 

 

Beratung & Information, Joachim Baumgarn, Telefon (04367) 71 81 51